Montag, 13. November 2017

12 von 12 [November20Siebzehn]

Ich habe tatsächlich zwei Monate bei "12 von 12" nicht mitgemacht, gestern hat es endlich mal wieder geklappt, dass ich zumindest die Bilder zusammen bekommen habe.

1/12 Hier bedient der Chef noch persönlich. Im Schlafanzug. Auch Sonntag früh 5:46 Uhr *gähn*.

2/12 Kurz nach 6 kommt dann auch die 1. Kundschaft. Ebenfalls im Schlafanzug.

3/ 12 Die Jungs spielen, da kann ich noch etwas lesen.

4/12 Da übt einer fleißig Triola - allerdings fehlt uns das 2. Notenheft, in dem die Weihnachtslieder drin sind.

5/ 12 Frustlauf gemeistert (wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist "mein" Halbmarathon ausgefallen bzw. wurde vom Sturm verhindert - heute haben die Organisatoren zum Frustlauf geladen, damit man sich gemeinsam den Frust über den abgesagten Lauf von der Seele laufen konnte).


6/ 12 Und da ist er - der 1. fast offizielle Halbmarathon. Ich wusste bis 10 Minuten vor Start nicht, ob ich mich bei den 10km oder dem Halbmarathon einordne, da ich es mir kräftemäßig nicht unbedingt zugetraut habe - die Nacht war mit einem Hustenkind eher unruhig und kurz. Aber da es vom Verein jemanden gab, der mit mir "Schnecke" die Distanz laufen wollte (das war meine Rettung, DANKE!), habe ich es dann doch gewagt. Die ersten 15 km lief es tatsächlich richtig gut, aber dann kam der berühmte Mann mit dem Hammer bzw. hatte ich das Gefühl, als hätte jemand die Luft gezogen. Bis Kilometer 19 habe ich mich durchgebissen, danach stand zum Glück der Beste an der Strecke und hat mich bis ins Ziel gequatscht (er wäre mir sicher schon eher entgegen gekommen, aber er hatte klare "Instruktionen", dass ich es bis zu diesem Punkt alleine schaffen möchte ;)).

7/ 12 HeyHo!

8/ 12 Nach dem Laufen direkt in die Wanne - ist fast besser als das Laufen an sich ;).


9/ 12 LeckerSchmeckerSchmackofatzEssen

10/ 12 Am Nachmittag hatten wir Besuch, der zur Belohnung Glühwein im Gepäck hatte - kann man auch gut zu Kuchen trinken ;). Die Kinder haben sich wunderbar miteinander vertan, sodass wir tatsächlich die ganze Zeit schnattern konnten.

11/ 12 Der beste bereitet das Abendessen zu *nomnom*

12/ 12 Erdnussbutter und Schoki - genial ;).

Schmankerl - der Status vom Besten, der einen wesentlichen Anteil daran hat, dass ich so weit gekommen bin! Nicht nur beim Lauf selber, sondern auch, dass er mir das "Training" ermöglicht.

Die anderen 12von12 gibt es bei Caro.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...