Dienstag, 27. Dezember 2016

Wochenglück 51/ 2016




Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stellt Fräulein Ordnung am Samstag und lädt zum gemeinsamen Rückblick auf die vorhergehende Woche ein.
In der vorletzten Woche des Jahres feiern wir nicht nur Weihnachten, sondern auch den Geburtstag des großen Lieblingskindes und die Geburtstage meiner Schwiegereltern. Eigentlich ist es eine Zeit der Erwartung und Dankbarkeit, aber diese wurde dieses Jahr vom Terroranschlag in Berlin überschattet. Was mich fast noch betroffener macht, sind die Kommentare im Netz, die den Terror für ihre Zwecke mißbrauchen und Angst und Hass schüren.
 

 Der letzte Lauf vor Weihnachten (ungeplant, aber mehr war aus Gründen - siehe unten - nicht drin).

Jahresziel erreicht - yeah!

War etwas schlammig :). 

Für das kleine Lieblingskind stand noch das Entwicklungsgespräch im Kalender - ich bin sehrsehr dankbar für seine Erzieherin, die ihn in keine Schublade steckt, sondern ihn liebevoll mit den Worten "er ist emsig" beschrieb. (Die durchgestrichenen Wörter wurden in diesem Jahr von anderen Stellen benutzt *ohneweiterenkommentar*.)

Geburtstagsvorbereitungen

Glückliches Geburtstagskind


"Das hätte ich nie gedacht, dass ich das wirklich bekomme."
Kannste mal sehen.



*hachmach*
(Man erahnt beim kleinen Lieblingskind die roten Wangen, die dann unsere komplette Wochenplanung über den Haufen werfen sollten.)

Wartezimmeridylle

Ich habe dann mal eine Apotheke leergekauft - unten für das kleine Lieblingskind, oben für den Besten, den es auch komplett flachgelegt hat, sodass ich an meinen "Urlaub" noch zwei Tage "Kind krank" rangehängt habe.

"Du, großes Lieblingskind, ich müsste mal fix eine Waschmaschine anstellen - könntest du kurz auf deinen Bruder aufpassen?"

Mittagspausenbeschäftigung, während die kranken Huscheln schlafen. Das große Lieblingskind und ich haben uns versprochen, dass wir durchhalten.

Kurze Pause für die Mama.Das Buch wurde nur gestreichelt, zu mehr hat die Kraft nicht gereicht.

Hercule Poirot löst den Mord im Orientexpress, während ich die Murmelbahn für das große Lieblingskind aufbaue - leider hängt es zum Schluß an ein paar Stellen, was zum einen am Glühwein liegen könnte, zum anderen auch daran, dass der Beste unbeabsichtigt Teile entsorgt hatte. 

Le*go-Paradies

Das große Lieblingskind übt fleißig. (Und wenn man einen leichten Glühwein-Brummschädel hat, dann stellt man fest, dass die meisten Weihnachtslieder ganz schön hohe Töne haben.)

Weihnachtsgeschenke-Produktion im Endspurt

Auch wenn sich unsere Jungs sehr ähnlich sehen, bei der Fußform gibt es dann doch erhebliche Unterschiede :).

Die denken bei Le*go an alles ;).

Und auf einmal ist völlig überraschend Weihnachten - das Christkind war sehr fleißig.

Das große Lieblingskind nimmt sich der Verantwortung an, die Geschenke vom kleinen Lieblingskind auf Herz und Nieren zu prüfen (mit MEINER waaah-die-wollte-ich-schon-immer-haben-und-eigentlich-ist-sie-als-Laufmütze-viel-zu-schade-Mütze auf dem Kopf :) )

Spieletester und so ...

 Familienzeit
Wahrscheinlich wird es hier für den Rest der Woche ruhig bleiben, das kleine Lieblingskind kam am 2. Feiertag wieder mit Fieber um die Ecke und wird sich nun die nächsten Tage mit dem Papa Zuhause gesund erholen, während ich arbeiten bin. Morgen steht noch der Kindergeburtstag auf dem Plan, danach werden wir das Jahr ausklingen lassen. Ichnutze die Zeit zwischen den Jahren gerne zum Rückblick auf das alte Jahr und Ausblick auf das neue Jahr, aber das wird wohl dieses Jahr eher am Rande sattfinden.
Denise ist im wohlverdienten Weihnachtsurlaub, trotzdem sammelt sie die anderen Wochenglücksmomentesammler hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...