Donnerstag, 29. Dezember 2016

2016 - ein Rückblick

Weihnachten liegt hinter uns, 2017 vor uns - Zeit für einen persönlicher - unpolitischen - Rückblick auf das vergangene Jahr (2014 und 2015).

Wir begrüßten das 1. Mal das neue Jahr im eigenen Haus - fast schon tradionell schlafend - das große Lieblingskind hat sich erstmals an Knallfrösche herangewagt. Der Beste war noch krank geschrieben. Die Lieblingsfreunde haben Nachwuchs bekommen. Wir hatten Besuch von unseren ehemaligen Nachbarn aus Dresden. Ich war zur Physiotherapie und habe mir meinen gestauchten Nacken "bauen" lassen. Mitte des Monats ging ein Pilateskurs für mich los. Wir sagen den Babyschwimmkurs für das kleine Lieblingskind ab. Ein lang gehegter Wunsch vom Besten erfüllte sich - er hat zwei Skatbrüder gefunden, mit denen er sich jeden Monat trifft. Ich war wieder regelmäßig laufen. Meine Schwiegereltern feierten ihren 60. Geburtstag. Wir waren mit der Lieblingsnachbarin und ihren Kids als Dankeschön für ihre Hilfe zur Taufe vom kleinen Lieblingskind in einem In-door-Spielplatz. Für den Besten tat sich ein neues Beschäftigungsfeld auf. Beim kleinen Lieblingskind ist ein Trommelfell geplatzt. Wir haben einen Handlauf ins Treppenhaus gebaut. Wir hatten Besuch vom Patenonkel vom kleinen Lieblingskind aus Dresden. Ich war mit dem großen Lieblingskind ein paar Mal rodeln. Wir waren das 1. Mal alle zusammen in einem Tierpark. Ich bin 17 km gelaufen.

Im Februar waren wir zweimal zur Tut-Anch-Amun-Ausstellung in Dresden - das 1. Mal erfolglos, da die Wartezeit zu lange war. Dafür haben wir den Patenonkel vom kleinen Lieblingskind getroffen und waren im Hygienemuseum zu einer interessanten Ausstellung. Das kleine Lieblingskind war viel krank. Der Beste hat wieder zu arbeiten agefangen, allerdings in einem neuen Aufgabenbereich. Das große Lieblingskind hat mit Logopädie angefangen. Wir haben die Lieblingsfreunde besucht und deren Nachwuchs bewundert. Wir hatten mein Patenkind und seine Familie zu Besuch. Ich habe seit Januar 5kg abgenommen. Das kleine Lieblingskind lief mit allen, was sich als Laufhilfe anbot. Wir haben Fasching gefeiert. Der große Superman war das 1. Mal (sehr erfolgreich) im Dorf betteln. In der Fastenzeit habe ich auf Kohlenhydrate verzichtet. Umberto Eco ist gestorben. Wir waren im Naturkundemuseum in Chemnitz. Ich bin 12 km gelaufen.

Im März gab es nochmal Schnee. Das kleine Lieblingskind lief alleine. Unser Carport wurde vom Besten und meinem Schwiegerpapa gepflastert. Meine Mama und der Beste haben ihren Geburtstag gefeiert. Wir waren im "Zoo der Minis" und haben die Fahrt genutzt, um ein Geburtstagsgeschenk für das kleine Lieblingskind abzuholen, welches ich gebraucht bekommen konnte. Wir haben den 40. Geburtstag von einem lieben Freund gefeiert. Wir haben Ostern gefeiert. Ich habe mich mit der Tochter von Freunden getroffen, um das Konfirmationsgeschenk für ihre Schwester zu nähen. Die Nachricht vom Tod von Roger Cicero hat mich sehr traurig gemacht. Ich bin 36 km gelaufen.

Im April war ich mit einer lieben Freunde zu einem großartigen Konzert von Pur. Und eine Woche später mit einer anderen Lieblingsfreundin und meiner Mutti zu Felix Meyer, der auch wieder grandios war. Wir haben das 1. Eis der Saison gegessen. Das große Lieblingskind konnte die Logopädie erfolgreich abschließen. Das kleine Lieblingskind ist in sein Zimmer eingezogen. Wir hatten viele liebe Freunde zum Hexenbrennen bei uns. Ich bin 48 km gelaufen.

Am 1. Mai bin ich beim Citylauf in Chemnitz das 1. Mal sowas wie 10km gelaufen (leider war die Strecke falsch vermessen, sodass am Ende ein paar Meter fehlten). Wir waren über Himmelfahrt zum Hauskreiswochenende, wo wir das Miteinander mit der Gruppe wieder sehr genossen haben. Wir haben den 1. Geburtstag vom kleinen Lieblingskind gefeiert. Das große Lieblingskind war mit meinen Eltern im Urlaub. Ich durfte meinen 32. Geburtstag feiern. Mein Bruder war zu Besuch bei uns. Wir waren mit meiner Familie im Harz und sind dann gleich weiter an die Nordsee gedüst. Unterwegs haben wir einen kurzen Zwischenstopp in Oldenburg eingelegt und liebe Freunde besucht. Ich war 47 km laufen.

Die ersten Tage vom Juni waren wir an der Nordsee, wo wir einen wunderbaren Familienurlaub genießen durften. Im Gegensatz zum letzten Urlaub fand das kleine Lieblingskind die Autofahrt nicht mehr nur schrecklich. Das große Libelingskind wollte nur Hörspiele von den 3??? hören, was auch meinen Nerven sehr gut tat :). Es gab Nachwuchs bei lieben Freunden. Die Arbeiten am Schuppen gingen voran. Der Beste und ich waren zu einem Wanderwochenende in der Sächsischen Schweiz. Es begannen zeitintensive Kirchenvorstandssitzungen. Ich begann mich mit Martin Luther intensiver zu beschäftigen. Sommeridylle Zuhause. Ich bin 29 km gelaufen.

Im Juli haben wir die Hochzeit von meinem Cousin gefeiert. Wir hatten Besuch von unseren ehemaligen Nachbarn aus Dresden. Wir waren zum Geburtstag bei meinem Patenkind und haben dabei die Lieblingsnachbarn im neuen Haus besucht. Mein Patenmädchen war einen Nachmittag bei uns. Ich habe eine Patenanfrage bekommen. Meine Oma hat ihren Geburtstag nachgefeiert. Wir waren bei den Lieblingsfreunden. Wir haben einen Ausflug nach Hof in den Zoo unternommen. Mein Bruder war zu Besuch. Wir waren mit dem großen Lieblingskind zu einem 40. Geburtstag und waren vorher mit ihm im Labyrinth in der Sächsischen Schweiz. Das kleine Lieblingskind war zum Schnuppern im Kindergarten. Das große Lieblingskind war mit meinen Eltern zum "Kleinen Muck", der wegen Starkregen abgebrochen werden musste. Ich bin 68 km gelaufen.

Im August haben wir unseren Pfarrer in den Ruhestand verabschiedet. Das kleine Lieblingskind sollte ab 1.8. in den Kindergarten gehen, blieb aber stattdessen mit "Hand-Fuß-Mund-Krankheit" noch eine Woche Zuhause. Wir haben uns als Geburtstagstreffen im Tierpark mit meinem Patenkind getroffen. Für das große Lieblingskind startete das 2. Musikschuljahr. Wir haben festgestellt, dass wir bei beiden Autos den TÜV verschwitzt haben. Statt Gartenmöbel zu kaufen, wurde das Geld in mein Auto gesteckt. Wir waren zum Kinderfest in der Gartenanlage meiner Oma. Wir haben die Lieblingsfreunde besucht. Ich habe wieder zu arbeiten angefangen. Ich bin viel mit dem Fahrrad gefahren. Wir haben uns mit unserem alten Jugendkreis zum Sommerfest getroffen. Ich bin 38 km gelaufen.

Im September waren wir viel in der näheren Umgebung unterwegs. Das große Lieblingskind hat das Seepferdchen in Angriff genommen. Ich war beim Stauseelauf in Oberrabenstein. Ich war mit meiner lieben Freundin zum Paulus-Oratorium. Meine Oma feierte ihr traditionelles Kartoffelfest im Garten. Ich habe für die Lieblingsfreundin eine Decke genäht, die ich sehr gern selbst behalten hätte. Ich habe angefangen mit dem großen Lieblingskind und seinen Kumpeln für den Herbstlauf zu trainieren. Es war für die Dorfbewohner sicher eine Augenweide, wie wir im Entengang über die Straße gewatschelt sind. Ich habe seit September 2015 15 kg abgenommen. Das wurde mit zwei neuen Jeans belohnt. Ich bin 65 km gelaufen.

Den Oktober haben wir im Erzgebirge bei der Geburtstagsfeier der Lieblingsfreundin begrüßt. Ich hatte einen Luther-Abend im Mütterkreis im Nachbardorf. Wir haben den 70. Geburtstag vom Neffen meines Schwiegeropas gefeiert, der außerdem ein Posaunenchorkollege vom Besten und ein Kirchenvorstandsmitstreiter von mir ist. Ich war zum fortgeführten Pilates-Kurs. Meine Schwiegermutti musste mit akuten Augenproblemen ins Krankenhaus. Bis Ende des Jahres wird es dauern, bis es halbwegs wieder in Ordnung ist. Die Jungs hatten Tauferinnerung. Am gleichen Tag haben wir den Patentag vom kleinen Lieblingskind begangen. Die Kinder wurden im Kindergarten fotografiert. Wir hatten eine Woche Familienurlaub Zuhause. Wir waren zu zweit einen Tag auf Luthers Spuren in Eisleben. Wir waren im Zoo Erfurt. Das große Lieblingskind und ich sind beim Herbstlauf gestartet. Beide sehr erfolgreich und besser, als in unseren kühnsten Träumen erwartet. Ich bin 87 km gelaufen.

Im November haben wir den Geburtstag von meinem Schwiegeropa und meinem Papa gefeiert. Das kleine Lieblingskind hatte in meinem Urlaub Magen-Darm-Mist und den großzügig an alle weitergegeben - ich konnte deswegen nicht zur Weihnachtsfeier von Arbeit. Dabei hatte ich mich so auf das Argentinische Steakhouse gefreut. Aber nach essen war mir an diesem Tag nun wirklich nicht. Das große Lieblingskind war zur Vorschuluntersuchung. Das kleine Lieblingskind ist beim Abholen unglücklich gestürzt und hat danach gleich gebrochen. Die Kinderärztin konnte Entwarnung geben. Ich war zur Klausur mit dem Kirchenvorstand und habe diese Zeit als sehr wertvoll empfunden. Mein Cousin hat bei uns geschlafen. Wir haben den Adventsbasar vorbereitet. Wir hatten zum 1. Advent mittags ein volles Haus und generell einen vollen Tag. Gefühlt war das kleine Lieblingskind ab Anfang des Monats wöchentlich krank. Ich bin 26 km gelaufen.

Am 1. Dezember waren wir mit dem kleinen Lieblingskind (und einer Mandelentzündung) zum letzten Mal bei unserer Kinderärztin und haben uns mit einem Abschiedsgeschenk von ihr verabschiedet. Das große Lieblingskind hat sein Seepferdchen-Abzeichen bestanden (yippeayeah!). Die Kindergartenbilder der Jungs kamen und wir stellten fest, dass das kleine Lieblingskind jetzt und das große Lieblingskind von vor 4 Jahren nur durch die Kleidung zu unterscheiden sind. Wir haben tolle Geschenke für die Großeltern, Paten und Erzieher gebastelt. Ich habe keinen Gedanken an Plätzchen backen verschwendet. Wir haben die Taufe von meinem "neuen" Patenjunge gefeiert. Wir waren zum Wintergrillen bei meinem Onkel. Wir haben den Geburtstag von meiner Schwiegeroma gefeiert. Wir hatten am 3. Advent Chor-Konzert. Mein Cousin hat bei uns geschlafen. Ich war mit den Mädels aus Schul- und Studiumszeiten auf dem Weihnachtsmarkt. Wir waren bei den Lieblingsfreunden. Ich hatte Urlaub und - welch Überraschung - das kleine Lieblingskind wurde krank. Und der Beste auch, sodass ich an meine Urlaubstage noch zwei Tage kind-krank ranhängen musste. Wir waren mal wieder zum letzten Mal bei unserer Kinderärztin. Ich habe versäumt zu zählen, wie oft wir dieses Jahr bei ihr waren. Ich habe meine Nähmaschine zum Wellness-Urlaub geschafft. Das kleine Lieblingskind hat spontan sechse neue Zähen bekommen. Wir haben den 6. Geburtstag vom großen Lieblingskind gefeiert. Ich habe mein Jahreslaufziel von 500 km erreicht. Wir hatten zu Weihnachten ein fleißiges Christkind zu Besuch. Am 2. Feiertag wurde das kleine Lieblingskind krank. Wir feierten einen tollen Kindergeburtstag vom großen Lieblingskind. Der Beste und das große Lieblingskind waren zum Hochbett bauen bei den Lieblingsfreunden. Wir haben uns für den Fichtelbergmarsch 2017 angemeldet. Ich war 28 km laufen.


Ich wünsche euch einen guten Rutsch und für 2017 unzählige positive Momente, Gesundheit und Zufriedenheit!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...