Dienstag, 15. November 2016

Creadienstag: Wie aus einem Mützenstoff eine Pixiehülle wurde

Das große Lieblingskind war letzten Monat auf einen Kindergeburtstag vom zukünftigen Nachbarskind eingeladen. Mir war ziemlich schnell klar, dass ich neben den gewünschten Ü-Eiern dem Geburtstagskind noch eine Mütze für den Herbst nähen wollte. Da der kleine Mann sehr begeistert ist von Polizei, Feuerwehr, Müllabfuhr und allen anderen Fahrzeugen habe ich mich auf die Suche nach einem Stoff begeben, der genau dieses Interessengebiet abdeckt. In einem meiner liebsten DaWa*nda-Shops bin ich auch fündig geworden, allerdings stellte sich nach dem Auspacken heraus, dass ich tunnelblickartig nach dem Motiv geschaut hatte und nicht danach, ob der Stoff auch Jersey ist. Also musste ein Plan B her - schon lange hatte ich keine Pixie-Hülle mehr genäht, hier bot es sich geradezu an.






Im Gegensatz zu den früheren Pixiehüllen habe ich die Verschlußart geändert - noch besser hätte mir ein breites Gummiband gefallen, aber das muss ich erstmal kaufen.


Innen habe ich ein Reststück von einem mitgebrachten Stoff vernäht.


Leider habe ich erst nach dem Verschenken bemerkt, dass die Fotos nicht so toll geworden sind, lag wahrscheinlich an der Uhrzeit des Fotografierens (5:50 Uhr kann ich anscheinend die Kamera noch nicht ruhig genug halten).


Ich habe auch schon eine Idee, was ich aus dem Reststück des tollen Stoffes nähe - mal sehen, wann ich euch das zeigen kann.

Verlinkt bei Creadienstag und Made4Boys

In eigener Sache
Links in meinen Posts dienen nicht der gewinnbringenden Werbung für mein Konto, sondern ich möchte Euch auf tolle Dinge, Menschen, Aktionen, etc. aufmerksam machen und den Weg dahin weisen - ich selber verdiene daran keinen Cent. Und das ist auch gut so.




1 Kommentar:

  1. So toll und ein sehr schönes Geschenk.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...