Dienstag, 5. Januar 2016

WMDEDGT - Januar 2016

Neues Jahr - gleiche Frage von Frau Brüllen am 5. jeden Monat - 

Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

Heute ...

... beginnt der Tag noch mit der Form von gestern, als ich kurz nach Mitternacht das kleine Lieblingskind zu mir ins Bett hole, nachdem ich ihm über eine halbe Stunde durchs Babyfon zugehört habe, wie er erfolglos versucht hat nach der Flasche wieder einzuschlafen (der Beste hat es übrigens geschafft neben dem weinenden Kind einzuschlafen ...)

... meldet sich um 4 der Hunger vom kleinen Lieblingskind wieder - der Beste reicht schnell die Flasche und danach läßt sich der Knilch fast ohne Mucks zurück in sein Bett legen

... werde ich kurz vor um 8 vom Plappern des kleinen Lieblingskindes munter - so spät - das ist ja wirklich mal eine Besonderheit

... ist auch besonders , dass das große Lieblingskind noch nicht im Kindergarten ist - anscheinend haben heute alle lange geschlafen und so schafft ihn der Beste erst nach dem Frühstück weg

... frühstücke ich mit dem Besten und dem kleinen Lieblingskind und bin sehr erstaunt, als er kurz vor 9 schon wieder kaum aus den Augen schauen kann (um 9 schläft er normalerweise noch einmal, aber da ist er ja auch um 6 munter)

... lobt der Beste das kleine Lieblingskind für die ruhige Nacht - als er meinen erstaunten Blick erntet, wird er kurz unsicher und erkundigt sich, ob denn um 4 nciht das einzige Mal war, wo das Kindelein munter war :)

... wandert das kleine Lieblingskind  nochmal ins Bett und schläft noch vorm Ende der Spieluhr wieder ein

... kümmere ich mich ein wenig um den Haushalt, koche einen neuen Brei aus Süßkartoffel und Erbsen, während der Beste unser Treppenhaus nochmal streicht

... wandere ich zwischendurch kurz zum Pfarramt, gebe dort etwas ab und plaudere kurz mit der guten Seele dort

... geht es Zuhause weiter mit dem Haushalt, nebenbei schreibe ich Einkaufszettel und suche die Zutatenliste vom Friedrichshainer Wintersalat nach Ringelmiez raus - den habe ich schon ein paar Mal bei anderen Bloggern gesehen und möchte ihn nun endlich auch einmal ausprobieren

... wird das kleine Lieblingskind um 11 wieder munter und hat nun genügend Kraft zum Mittagessen - zumindest in meinem Kopf wäre das so - in der Wirklichkeit ißt er mit Müh und Not ein halbes Gläschen

... starten wir danach zu einer ausgedehnten Einkaufs- und Erledigungsrunde und haben am Ende Windeln, Drogerieartikel und Geländer für unseren Handlauf im Treppenhaus im Gepäck - eigentlich haben wir uns systematisch an einen Werksverkauf "herangearbeitet", bei dem ich mir ein Nackenkissen kaufen wollte - leider hat dieser diese Woche noch geschlossen - also treten wir etwas deprimiert die 45 minütige Rückreise an 

... treffen wir Zuhause fast zeitgleich mit meinem Schwiegerpapa ein, der das große Lieblingskind vom Kindergarten abgeholt hat

... verziehe ich mich ins Gästezimmer und ziehe mein Sportprogramm durch, während die Kinder und der Beste vespern (yeah!)

... nehme ich ein Päckchen für die Kinder entgegen (Danke liebe B.!)

... ist danach Staffelübergabe - der Beste macht noch einmal mit dem Schwiegerpapa los, ich versuche erfolglos das kleine Lieblingskind zum Schlafen zu bewegen und trinke erst einmal einen Malzkaffee und esse ein paar getrocknete Früchte und Nüsse - meinen angerührten Joghurt lasse ich stehen, den werde ich heute abend beim Abendbrot essen

... vergeht der Spätnachmittag mit Holz im Ofen nachlegen, müdes kleines Lieblingskind herumtragen, dem großen Lieblingskind beim Spielen mit den neuen Dinos (waren im Päckchen) zuschauen und versuchen die Einkäufe noch zu verräumen

... starten wir gg. 17.30 Uhr das Abendprogramm (unspektakulär)

... ist das kleine Lieblingskind kurz vor 19 Uhr  im Bett und schläft diese Nacht hoffentlich wieder besser

... ist mir zu spät eingefallen, dass heute wieder Chor wäre

... habe ich nach dem Abendessen den Salat zusammengerührt und bin schon sehr gespannt, wie er schmeckt

... nervt Freund Nacken wieder - morgen ist Physiotherapie Nummer 2 - wie befürchtet habe ich mir die Halswirbelsäule im September *räusper* gestaucht - die Behandlung wird sicher etwas schmerzhaft, aber danach wird es hoffentlich besser

... werde ich noch ein wenig Programm für die Geburtstagsfeier meiner Schwiegereltern üben und zeitig schlafen gehen

Die anderen Tagebuchblogger findet ihr hier.


In eigener Sache
Links in meinen Posts dienen nicht der gewinnbringenden Werbung für mein Konto, sondern ich möchte Euch auf tolle Dinge, Menschen, Aktionen, etc. aufmerksam machen und den Weg dahin weisen - ich selber verdiene daran keinen Cent. Und das ist auch gut so.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...