Dienstag, 18. November 2014

Shirtparade #18 [creadienstag]

Als wir damals mit dem kleinen Mann schwanger waren, haben wir lange überlegt, auf welche Weise wir es unseren Eltern sagen. Aus diesen Überlegungen heraus entstanden zwei einfache Shirts, die wir für die werdenden Opas anfertigen ließen. (Diese wurden dann recht unspektakulär à la "Wir haben hier ein Shirt gefunden, vielleicht passt es dir ja?" überreicht.)


Nun stand wieder die Frage im Raum, wobei wir unseren Eltern  dieses Mal noch zeitiger Bescheid gesagt haben, damit ich nicht immer Ausreden erfinden muss, warum ich keinen Kaffee trinke, warum ich so kaputt bin, etc.. Auch diesmal sollten die blauen Shirts wieder die "Überbringer" der guten Nachricht sein. Zum Glück für uns waren meine Eltern im September noch einmal ein paar Tage im Urlaub und zum doppelten Glück hatte mein Papa sein Shirt nicht mitgenommen, sodass ich es entführen konnte. Die Entführung des Shirts bei meinen Schiwegereltern war auch nicht das Problem, da haben wir eine kurze sturmfreie Zeit genutzt :).


Diesmal habe ich die Zahlen selber aufgebügelt und in dem Zuge bei der oberen Zahl noch eine "0" auf die letzte "1" gebügelt, da der kleine Mann 4 Wochen zu früh und somit auch in einem anderen Jahr geboren wurde. (Mich Monk hat die "falsche" Jahreszahl die letzten Jahre gestört, nun hat alles wieder seine Ordnung :).)


Außerdem habe ich dank der großartigen Hilfe von Anja aka "Lifinchen" noch zwei Shirts für den kleinen Mann gestaltet, die er als "Bekanntgabe" im Kindergarten oder bei Treffen mit Freunden anhatte.



Zugegebenermaßen hatten wir ihn erst recht spät "informiert", weil wir die Befürchtung hatten, dass er es dann allen im Kindergarten erzählt (und es somit auch im Dorf "rum" ist, bevor die "kritische" Zeit vorüber ist ;)) - diese Sorge war aber vollkommen unbegründet - er hatte die Information zur Kenntnis genommen und ist spielen gegangen und hat auch im Kindergarten kein Wort darüber verloren. Die Freude bzw. die Fragen kamen erst später - nun gehört es zum festen Einschlafritual, dass zum einen mit "fürs Baby" gesungen wird und zum anderen muss das Baby auch einen Guten-Nacht-Kuss bekommen.


Verlinkt beim Creadienstag.

Kommentare:

  1. Schöne Idee, vor allem die Variante, die wie ein Ortsausgangsschild gestaltet ist.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  2. HIHI, witzige Shirts´. Ne schöne Zeit wünsch ich Dir.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...