Dienstag, 15. Juli 2014

Casouwas?

Nachdem ich letztens gehört habe, dass sich jemand meinen Blognamen als "Kassenbon" merkt, ist es wohl an der Zeit, euch die Hintergründe von dem Namen einmal zu erklären. Wobei erklären zu viel gesagt ist, eigentlich ist die Geschichte ganz simpel. Ich hole dennoch etwas weiter aus.


Der Name ist eigentlich der Name von einem der Hauptdarsteller in dem Buch "Das Foucaultsche Pendel" von Umberto Eco. Allerdings wird er da richtig geschrieben "Casaubon". Ich hatte mir vor geraumer Zeit diesen Namen ausgesucht, weil ich die Bücher von Umberto Eco liebe, ganz besonders den "Name der Rose" und halt "Das Foucoultsche Pendel". Beide habe ich mehrfach gelesen und noch unzählige Male als Hörbuch gehört (gerade "Der Name der Rose" hat mich auf bei fast allen Umzügen begleitet, z.B. habe ich vor dem Zusammenziehen  mit dem Besten mein altes WG-Zimmer in exakt den 6 Stunden gestrichen, die das Hörspiel dauerte (unser Radio hat jetzt noch Farbspritzer davon)). 


Als wir in ebendieser WG endlich ein funktionierendes Internet hatten, brauchte ich dringenst einen Namen für meine Internetidentität - zu Beginn gab es - wenn ich mich richtig erinnere - für verschiedene Plattformen unterschiedliche Namen (u.a. hatte es mir auch "Blackbeard", der Papagei von den 3??? angetan), aber im Laufe der Jahre hat sich fast überall der Name "Casoubon" durchgesetzt - in meiner Schreibweise.

Ich könnte es jetzt einfach auf einen bewusst gewählten Schachzug schieben, dass ich  aus Gründen der Individualität den Namen für mich geändert habe, das würde aber nicht der Wahrheit entsprechen. Denn in Wahrheit lief gerade das Hörbuch, ich gab den Namen in der Schreibweise ein, wie ich dachte, dass er geschrieben wird und war schlicht zu faul, noch einmal im Buch nachzusehen. Mehr ist es eigentlich gar nicht.


Im Laufe der Jahre ist der Name zu meiner Internetidentität geworden, ich habe ihn richtig lieb gewonnen. Letztes Jahr habe ich ziemlich lange überlegt, ob ich "Casoubon" aufgebe, mir einen Namen suche, den man sich besser merken und vor allem schreiben kann, aber nein, ich bleibe "Casoubon". Mit 3 Gedankenpunkten. Oder Kassenbon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...