Freitag, 20. Dezember 2013

Mit 3 Jahren ...




... ist man ein freundliches Kind
... wog man bei der U7a 12,8 kg und war 94cm groß
... trägt man Kleidergroße 92/ 98 mit Tendenz zur 98
... sagt man "Pumpel" statt "Kumpel"
... fragt man schon mal "Willst du mein Pumpel sein?"
... hat man es faustdick hinter den Ohren
... kuschelt man irre gerne vor/ während/ nach dem Einschlafen
... ist das mit dem Essen immer noch so eine Sache
... weint man nicht mehr die ganze Zeit beim Haare waschen, sondern erst, wenn das Shampoo ausgewaschen wird
... kneift man, um seine Zuneigung auszudrücken und fragt dann "Macht das Spaß?"
... kann man schon gut mit Messer und Gabel umgehen
... malt/ stempelt/ knetet man gerne
... muß man dem Papa immer mal was schreiben
... ist man jetzt auch manchmal ein Mama-Kind (YES!)
... ist man sehr wissbegierig und kann sich ganz vieles merken
... ist man gesundheitlich recht robust
... schaut man sehr gerne Tierfilme
... baut man gerne Boote, Türme, Schuhe (!) aus Duplosteinen
... hat man irre viele Schle*chtiere und merkt sofort, wenn eins fehlt
... hat man nur noch Nachts eine Windel
... ist man schnullerfrei (YES!)
... hatte man schonmal einen "Pumpel" zum Übernachten da
... diskutiert man gerne
... guckt man seit neuesten gerne den "großen Elefanten"
... ist man manchmal ein richtiger Komiker
... kann man sich wie ein kleiner General hinstellen und ohne Atem zu holen der Mama die Welt erklären, z.B., dass man Bauchschmerzen hat und deswegen jetzt ins Krankenhaus muss, weil man dort dann von einem "Orzt" "opteriert" wird (wobei das Kind Bauchschmerzen nur vom Erzählen kennt).
... kann man sich auch schon für Spiele, wie "Obstgarten", "Memory" oder "Uno" begeistern (letzteres nach besonderen Regeln, die sich immer ändern ;) )
... hört man gerne Hörspiele
... sagt man "Mama, du bist pomisch (statt komisch), aber nicht böse."
... bekommt die Mama auf den Satz "Ich habe dich lieb" die Antwort: "Ich hab dich böse."
... bekommt das Wort "Kanalratte" eine ganz andere Bedeutung, wenn man das "K" nicht aussprechen kann
... schauen beim Schlafen grundsätzlich beide Füße unter der Decke raus, Zudecken nützt nicht viel, bereits nach kurzer Zeit haben sie wieder den Weg nach draußen gefunden

... ist dies der letzte Post, auf dem man das Gesicht des kleinen Mannes erkennen kann ;).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...