Freitag, 8. November 2013

Ein ganzes halbes Jahr [Zwischenzeilen]

In der Kategorie "Zwischenzeilen" möchte ich euch Bücher vorstellen, die sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen.

Heute möchte ich Euch ein Buch ans Herz legen, welches mit zu den Besten gehört, die ich in den letzten Jahren gelesen habe - "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes. 

Abbildung vom Rowohlt Verlag. Die Rechte liegen beim Verlag.

Louisa und Will lernen sich unter denkbar schlechten Voraussetzungen kennen:
Er, früher erfolgreicher Geschäftsmann, fest vernetzt mit seinem Blackberry, immer unter Strom, ist nach einem tragischen Unfall ein Pflegefall, der für alle Handlungen Hilfe benötigt.
Sie, ausgestattet mit einem schrägen Modebewusstsein, ohne großen Ansprüche an ihr Leben, relativ motivationslos, wenn es darum geht, Dinge in ihrem Leben zu ändern, auch wenn es durchaus Sachen gibt, die sie stören (wie z.B. ihre Beziehung zu ihrem Freund Philip). Nachdem sie ihren Job als Kellnerin verloren hat, wird sie von Wills Mutter als dessen Betreuerin eingestellt.
Louisa fällt es schwer, durch die Mauer aus Zynismus durchzudringen, die Will um sich gebaut hat. Er fordert sie heraus, auch etwas in ihrem Leben zu ändern, ihre festgefahrenen Bahnen zu verlassen. 
Er läßt es zu, dass sie sich näher kommen, dass sie voneinander profitieren.
Dennoch kommen die beiden an einen Punkt, an dem Will Louisa nicht mitnehmen kann, nicht mitnehmen möchte, einen Punkt, an dem sich das Leben von beiden verändern wird.
Das Buch ist eine gefühlvolle Auseinandersetzung mit dem Leben, der Liebe, der Autonomie eines Menschen und dem Loslassen. 

Ganz wichtig: Taschentücher nicht vergessen!

PS.: Eine weitere Empfehlung gibt es unter anderen auch bei der "Lesenden Minderheit".

PSS.: Im Oktober ist der 2. Roman der Autorin erschienen ("Eine Handvoll Worte"), welches auch in die Kategorie "Kann man nicht mehr aus der Hand legen" fällt.

Details
Titel: Ein ganzes halbes Jahr
Verlag: rororo
Seiten: 512
ISBN: 978-3499267031

Wasmussdasmuss
 Das Buch wurde mir weder kostenlos zur Verfügung gestellt, noch bekomme ich von dem Verlag etwas für die Vorstellung des Buches - meine Begeisterung ist ganz und gar echt :).

1 Kommentar:

  1. Ja ist wirklich ein tolles Buch. Hab jetzt das zweite hier liegen und bin schon gespannt.
    LG Anja

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...