Montag, 3. Dezember 2012

Wintermärchen by Frobi


Es ist schon eine Weile her, da waren der Beste und ich im Keramik-Café "Made by you" in Chemnitz und haben für Lieblingsfreunde aus dem Norden ein Frühstücks-Geschirr-Set zur Hochzeit angemalt. 
Als ich das 1. Mal in dem Geschäft war, um einen Junggesellinnenabschied zu feiern, habe ich mich gleich in die Atmosphäre und die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten verliebt. Ich werde euch demnächst das Café ausführlicher vorstellen.

Nun aber zurück zu unserem Hochzeitsgeschenk. Da die beiden schon eine Weile zusammen wohnen, der Hausstand somit komplett ist, haben wir uns entschieden, etwas zu gestalten, was die beiden im Alltag nutzen können und dabei vielleicht auch ab und an an uns denken ;).

Jeder von uns bemalte eine Tasse, in die richtig viel Kaffee oder auch Tee hineinpasst, und einen dazu passenden Teller. Wir haben die gleichen Farben benutzt und dann hat jeder auf seine Art das Geschirr angemalt.




Nach dem Anmalen





Nach dem Brennen.




Letztes Wochenende war es nun endlich so weit und wir konnten unser Geschenk auf der Hochzeit der besonderen Art überreichen. Als Blumen- und Schokoladenersatz haben wir einen Kasten Vit*-Cola gewählt, da solche Delikatessen ( ;) ) von einem der beiden in der nordischen Wahlheimat schmerzlich vermisst werden.


Es gab eine wunderschöne, individuelle Trauungszeremonie und bei den gegenseitigen Ehe-Versprechen der Zwei flossen nicht nur bei mir die Tränen ;).



Gefeiert haben wir im 128 Stockwerke über Jena (hier verwackelt zu sehen ist der Weihnachtsmarkt).

Auch hier waren wir kreativ tätig und haben einem Puzzleteil neues Leben eingehaucht.

Ich wollte eigentlich einen Elvis, aber irgendwie ist der Gute dann doch sehr weiblich geworden (hatte ich erwähnt, dass ich NICHT malen kann?).

Danke für einen wunderschönen Tag und dass wir daran teilnehmen durften!

Kommentare:

  1. Oh sehr nette Idee und irgendwie typisch, dass der Mann ein geometrische Muster wählt ;-). Hätte meiner auch gemacht.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Er ist auch viel "wissenschaftlicher" an das Ganze herangegangen, um zu vermeiden, dass keine Farbe nebeneinander ist ;).

    LG
    Bine

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...