Sonntag, 30. September 2012

September 2012

Gelesen: "Winter der Welt", "Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!"
Gesungen: Lieder für Erntedank
Gehört: das neue Album von Heinz Rudolf Kunze, 3 ???, ganz viel Annett Louisan (mal wieder)
Gesehen: Kastanien ;)
Getrunken: Ostfriesentee
Gegessen: leckeren Apfelkuchen mit Baiser, nach diesem Rezept (LECKERST!!!!)
Gekocht: Kürbissuppe
Gefreut: über einen kleinen Erdenbürger, die Rückkehr des Besten aus Argentinien
Gelacht: u.a. beim Kindergeburtstag vom großen Patenkind vom Besten
Geärgert: über keine Klärung in beruflicher Hinsicht, über NähDESASTER
Genäht: meinen 1. Loop, eine Federtasche, Taschen
Gekauft: neue Labels
Gespielt: Autorennen, Fußball mit dem großen Patenkind vom Besten
Gefeiert: Schulanfang, Geburtstage
Gefühlt: Hoffnung, Ernüchterung, Erleichterung
 
 

Freitag, 28. September 2012

Freitags-Füller


1. In einigen Wochen geht die Weihnachtszeit los.
2. Mathematische Sachverhalte habe ich schon immer schlecht erfasst.
3. Ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt, wenn man einen Marathon gelaufen ist.
4. Ostfriesentee mit Milch und Kluntje ist mein Lieblingstee
5. Wenn ich nach rechts schaue sehe ich ein aufgeräumtes Bastelregal.
6.Wir sind immer verbunden, wo immer du bist.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Rückkehr vom Besten aus Argentinien, morgen habe ich Besuch der Kinderkleiderbörse geplant und Sonntag möchte ich einen ruhigen Tag in Familie verbringen !

*Impulsgeber*

Montag, 24. September 2012

Shirtparade #15


Das große Patenkind vom Besten feiert diese Woche seinen 8. Geburtstag und wird neben einem Lenkdrachen, einer witzigen CD auch dieses Shirt von uns bekommen.

Sonntag, 23. September 2012

Das Schöne ...

... am Nähen ist, dass man sich mal eben schnell an die Nähmaschine setzen kann, um etwas herzustellen.
 
Wir haben unsere Lenkmatte dieses Wochenende das 1. Mal aus dem WinterFrühlingSommerschlaf geholt, aber leider reichte der Wind nicht aus, um sie steigen zu lassen.
Also wollten wir sie enttäuscht wieder einpacken, stellten aber fest, dass den dazugehörige Beutel (lila) zu klein war, um sowohl die Lenkmatte, als auch die Handles zu verstauen.
Also habe ich mal eben schnell einen neuen größeren Beutel genäht.
TOLL, oder?
 
 
 
Joah, aber ehrlich gesagt, ist dies der 2. Versuch - der 1. war toll, aber zum einen zu klein (mal eben schnell verrechnet ...) und zum anderen hatte ich die Löcher für die Kordel vergessen. Also noch einmal zugeschnitten, genäht, Löcher gestochen, Kordel durchgezogen, Rand genäht. Dabei an einer Öse eine Nadel zerbrochen, also mal eben schnell Nadel gewechselt.
 
 
Wenn ich jetzt mal eben schnell noch an den Kordelstopper gedacht hätte, wäre alles okay, aber so geht es jetzt auch.
 
Jetzt fehlt nur noch der Wind. So wie im letztes Jahr, als wir mit den Lieblingsfreunden an der Ostsee waren ...
 
 
 
 

Zugluftstopper #1


 
Als wir im Februar nach Hierstadt gezogen sind, "überraschte" uns die neue Wohnung mir arg zugigen Fenstern.
Aus diesem Grund habe ich für das Fenster vom kleinen Mann diese Häuserreihe als Zugluftstopper genäht. Die Idee ist von *hier*.


 
Den Stoff, der im vorigen Leben eine Gardine war, hatte mir meine Mama für einsfünfzig aus dem Second Hand mitgebracht.

 
 
 

Freitag, 21. September 2012

Gepunktete Glückwünsche ...

 
... für eine liebe Freundin in Dortstadt.

 
Über die tollen Masking Tapes (Washi Tape) muss ich euch sicherlich nichts mehr erzählen, oder doch ;)? Dieses ist von hier.

Donnerstag, 20. September 2012

Kirschkernkissen deluxe

Da ich seit geraumer Zeit mit Problemen in der Halswirbelsäule kämpfe, nutze ich gerne zur Entspannung Kirschkernkissen. Allerdings habe ich immer das Problem, dass diese von den Schultern rutschen und ich mich damit nicht bewegen kann. Also musste ein Kirschkernkissen mit "Halterung" her.
 
 
Schick, oder ;)?

 

Damit kann ich mich jetzt wunderbar auf dem Sofa herumlümmeln, ohne es zu verlieren.
 

 
So ohne mich ...
 

Dienstag, 18. September 2012

*HACH*

Ich gebe es zu - ich bin ENTZÜCKT. BEGEISTERT. BERAUSCHT. Infiziert von den tollen Masking Tapes (Washi Tapes), die es inzwischen in mannigfaltigen Farben und Mustern zu kaufen gibt.
 
 
Aus meiner recht trostlos wirkenden Erinnerungszettel - Pinnwand über dem Schreibtisch ist ruckzuck ....
 
 
... ein kleines Schmuckstück geworden.
 
 
(Mein Mann schaut sich jetzt immer erst misstrauisch um, wenn er nach Hause kommt, in der Angst, dass ich nun alle Möbelstücke aufhübsche *hehe*).

Taschen und Vorschau

 
 
Ich habe mich gestern mal daran gemacht, meinen Berg an zugeschnittenen Stoffen für die Mini-Kosmetiktasche abzuarbeiten - manche lagen bestimmt schon ein Jahr in der "Baustellen"-Kiste. Inzwischen habe ich den Taschenschnitt ein klein wenig verändert bzw. optimiert- auch deshalb wollte ich den Berg wegnähen.
Die Froschtasche ist dann schon nach dem "neuen" Schnittmuster entstanden.
 

Einen Einblick in das Projekt der Woche kann ich euch auch schon einmal geben. Obwohl die Schule schon begonnen hat, soll für einen Schulanfänger eine individuelle Federtasche in schwarz und rot entstehen. Aktuell sieht es so aus:
 
 
Außerdem braucht das Kind noch eine Möglichkeit, Schere und Leim unterzubringen. Dafür habe ich auch eine Tasche genäht, allerdings ist sie arg klein geworden.
 
 
Jetzt muss ich erstmal mit der MamaVomSchulanfänger Rücksprache halten, ob es okay ist, wenn die SchereLeimTasche extra ist - ursprünglich wollte ich sie mit KamSnaps in der Federtasche fixieren, damit er sie nicht verliert und bei Bedarf abmachen kann.
 
Außerdem entsteht gerade noch eine neue Medikamententasche, diesmal aber in schön (HOFFENTLICH!).
 
 

Gewinnerstoff ;)

Das Losglück war mir (das 1. Mal !!) bei der Blogverlosung von Nadine hold und so konnte dieser tolle Stoff letzte Woche bei mir einziehen. DANKESCHÖN !!!
 
 
 

Mittwoch, 12. September 2012

12 von 12 [September20zwölf]

Seit geraumer Zeit ärgere ich mich bei meiner abendlichen Blogrunde am 12. eines Monats regelmäßig, dass ich es wieder nicht geschafft habe, am Anfang des Tages an das Datum zu denken, um bei dieser Aktion mitmachen zu können.
Dank einer Erinnerung im Handy gestern abend und heute morgen, hat es aber nun ENDLICH einmal geklappt, dass ich euch auf einen Casoubon-Tag mitnehmen kann:

Morgenlektüre vom CasoubonKind, während ich noch mit dem Öffnen der Augen gewisse Probleme habe.

Curry-Soße zum Frühstück?

Für mich gibt es einen Ostfriesentee zum Mitnehmen

1. Amtshandlung bei der Urlaubsvertretungs-Arbeit

Nach Feierabend schnell auf den Markt ...

... und in die Bibliothek.

Immer wieder wundere ich mich über diese TORheit (das Haus wurde vor knapp 2 Jahren weggerissen, einzig dieses Überbleibsel blieb bestehen).

CasoubonKind aus der Krippe geholt.

Wäsche gemacht ...

... Turm gebaut (das sind Rasseldosen, gefüllt mir Nudeln und Reis).

Wetter kaputt

Kuschelzeit

Mehr gibts bei Caro - DANKE fürs Gucken.

PS.: Meinen 12  von12 Favoriten findet ihr hier.

Mittwochsfroh #18


Dienstag, 11. September 2012

Wattndas? - Auflösung

Hinter dem Bild von gestern versteckt sich ein sogenannter Amish-Puzzle-Ball, den ich als Beigabe für ein Geburtsgeschenk genäht habe.
 
 
Die Vorlage habe ich von *hier*, nachdem ich *hier* überhaupt erst auf den Ball aufmerksam wurde.
 
Es gibt wieder einiges zu Meckern, was ich beim nächsten Mal besser machen würde, sofern ich mich dazu aufraffen kann, diesen Ball ein zweites Mal zu nähen. Ist ganz schön frimmelig und so gar nichts für mich Ungeduldsbolzen ;). 

Samstag, 8. September 2012

Erinnerung ...

... an eine Lieblingsfreundin, deren Leben auf Erden viel zu kurz war. Spuren hat sie dennoch hinterlassen. Du fehlst.
 
 

Montag, 3. September 2012

Auflösung ...

Erinnert Ihr Euch noch an dieses Kerlchen vom Stoffmarkt?
 
 
Er versteckt sich auf diesem tollen Schaf-Stoff, den ich mir hart erkämpfen musste - ich hab mich 3x an dem Stand angestellt, weil ich zwischendurch immer wieder die Geduld verloren hatte, da die Verkäufer dort etwas mit dem Andrang überfordert waren.
 
 
 
Herausgekommen ist nun dieser große Einkaufsbeutel mit Karabiner und extra Innentasche, damit man die Schlüssel oder die Geldbörse nicht erst ewig suchen muss.

 
Schafe lieben Gras, daher ist die Innentasche auch grün geworden. Der Stoff ist aus einem Restepaket von der Butt*nette, von dem ich diesmal nicht begeistert war, da mir nur einzweiallerhöchstensdrei Stoffe gefallen. Auch der grüne Stoff hatte mich abgeschreckt, da er eher nach OP-Kleidung aussieht - aber zu dem Schaf-Stoff passt er doch ganz gut dazu.
 

Sonntag, 2. September 2012

*hachmach*


Stadtstreicher meets Casoubon

Im aktuellen Stadtstreicher  kann man den folgenden Artikel finden, für den ich auch interviewt wurde, um unseren Blog "Chemnitz näht" vorzustellen (es sind 2 Seiten, ich habe das Textfeld nochmal extra ausgeschnitten, damit man es besser lesen kann - einfach auf die Bilder zum Vergrößern klicken). Katja vom Nähcafé ist auch mit dabei.
 



 



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...