Samstag, 10. März 2012

Es gibt so Tage ...

..., da will man etwas ganz besonders machen und dann geht alles ganz besonders schief. Ich hatte heute Vormittag das Los zu solch einem Tag gezogen.

Ich habe meine Männer "verkauft" und wollte in aller Ruhe und Gelassenheit unser Mittag und das Kaffeetrinken vorbereiten.

Zum Mittag wollte ich meinen Mann mit Buchteln überraschen - also als erstes den Hefeteig zusammengerührt und mangels Platz in der Küche ins Wohnzimmer gestellt.
Als nächstes habe ich den Kuchen für heute nachmittag zusammengerührt - erst alle Zutaten für den Belag im Topf zusammen erwärmt und dann die Teigzutaten abgemessen. Soweit so gut. Dann habe ich aber im blinden Aktionismus beide Sachen zusammen geschüttet - dabei wird der Teig erst gebacken und dann kommt der Belag drauf und der Kuchen wird noch 10 Minuten fertig gebacken. Schöner Mist - Mehl und Zucker soweit aufgebracht, dass es nicht für einen 2. Kuchen gereicht hätte. Also habe ich alles verrührt und auf dem Backblech verteilt - nützt ja nix.

Nix ist auch das passende Stichwort für den Buchtelteig, denn da tat sich nix, der Teig machte keinerlei Anstalten irgendwohin zu gehen, geschweige denn die Menge zu verdoppeln, wie es im Rezept beschrieben war.

Während des Backens habe ich unseren Esstisch von den Frühstückssachen befreit und die Nichtgeschirrspülgeeigneten Sachen aufgewaschen. Nach geraumer Zeit fiel mir auf, dass es leicht verbrannt roch - wird wohl aus dem Ofen kommen - als neben Rauch aufstieg, habe ich dann doch mal unseren Weiden-Brotkorb von der Herdplatte genommen, die vom Kuchenbelag zubereiten noch angeschalten war ... Der Korb (ein Flitterwochenmitbringsel) wurde erstmal auf den Balkon verbannt und die Herdplatte natürlich ausgeschalten.

Kuchen aus dem Ofen raus (sah gar nicht so schlecht aus) und Buchteln rein. Das Wohnzimmer aufgeräumt und immer mal in den Ofen gelunst. Das sah nicht im Entferntesten nach Buchteln aus. Das wollte ich meinen Männern nicht zumuten und habe schnell Milchreis gemacht - dabei stellte sich heraus, dass die Brotkorbkillende Herdplatte nicht mehr ging (was ich zum Glück recht schnell bemerkt habe, sodass der Milchreis auch fertig war, als die beiden wieder nach Hause kamen).

Ich bin gespannt, wie das heute noch weitergeht - vielleicht sollte ich die Küche meiden ...

LG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...