Montag, 3. August 2009

Wochenstartfeuerwerk

Eigentlich wollte ich heute morgen gegen um 6 starten, aber erst waren die Augendeckel nicht zum Öffnen zu bewegen und dann verweigerten sich sämtliche Gliedmaße der Anordnung "aufstehen".

Meine Oberschenkel waren nach der gestrigen Tour schwer und auch in den Armen habe ich ziemlich starken Muskelkater.

Also erstmal Schreibtisch, Mittag, nochmal Schreibtisch und gegen 14 Uhr in die Laufsachen geschlüpft.

Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, meine Laufschuhe vor der Tür anzuziehen, während der FR seine Satelliten sucht. Als er heute damit fertig war, ging auch schon die Distanzanzeige los: 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 ... Dabei saß ich immer noch vor der Haustür.

Nochmal alles auf 0 gestellt und dann los. Nach ca. 800m die erste Dehnpause, nach weiteren 1200m nochmal Wade- und Schienbein gelockert. Gedanke: das kann ja heiter werden. Stur weitergelaufen, auf die Musik konzentriert und jeglichen Gedanken an Umdrehen/ Aufhören/ Abkürzen einen Ar***tritt verpasst. Und - oh Wunder - irgendwann lief es einfach, die Schritte wurden größer - ich schaute auf den FR und da stand eine 5:xx Pace. Der Schweiß lief, ich fing an zu lächeln und alles war gut . Das Tempo konnte ich zwar nicht bis zum Schluss halten, aber es war dennoch ein sehr guter Laufwochenstart.

Strecke: 8,14 km
Zeit: 00:55:28
Pace: 6:48

Jetzt noch schnell duschen und dann mit neuer Kraft an den Schreibtisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...