Montag, 25. Mai 2009

Suche Motivation - biete Schienbeinschmerzen

Heute morgen fiel es mir sehr schwer, über meinen Schatten zu springen und eine kleine Runde "um den Block" zu drehen. Die Aussicht auf das gute Gefühl danach (und die Erinnerung an das Treffen mit Frau Waage am Wochenende), war dann doch verlockend genug, mich aus dem Bett und in die Laufschuhe zu treiben.
Leider machten sich nach ca. 10 Minuten meine Schienbeine bemerkbar - in den letzten Wochen brauchten sie wieder vermehrt Zuwendung (wie vor ca. einem Jahr schon einmal). Nicht schön. Vor allem eine schlechte Kombination - Keine Motivation UND Schmerzen. Da konnte auch die Einweihung des Laufrockes nichts ausrichten. Hab die geplante Runde abgekürzt und bin langsam wieder nach Hause getrottet.

Strecke: 4,1 km
Zeit: 00:28:05

Nun werde ich erstmal die Trainingskilometer zurückfahren, wieder mehr dehnen und dann hoffe ich, dass dadurch beide Probleme gelöst werden - die Schmerzen weggehen und die (Lauf-)Freude wiederkommt.

Kommentare:

  1. Da drücke ich ganz fest die Daumen! Ich bin sicher, daß die Freude am Laufen wiederkehrt, wenn die Schmerzen weg sind.
    Dein Plan, die Trainingskilometer zurück zu fahren und deine Übungen konsequenter zu machen klingt gut.
    Gute Besserung!
    lG
    Ralph

    AntwortenLöschen
  2. hallo bine,
    ich bin auch sicher, dass du das wieder in griff bekommst. reduziere die umfänge und mach langsam. vielleicht schmierst dir auch mal an die sehnenansätze DOC salbe oder diclabeta oder wie die salben alle heissen. wichtig dabei: gut einreiben, bis die salbe eingezogen ist und dann vielleicht noch zubinden, damit nicht alles dann nach salbe stinkt *g*. oder mach dir quarkwickel - die sind halt zeitintensiver. probier aus, ob dir wärme oder kälte gut tut und mach entweder bisschen wärme dazu oder eben kälte ;o)

    das wird schon wieder!

    AntwortenLöschen
  3. @Ralph: Reicht es eigentlich die Übungen im Kopf zu machen ;) ? Nein, ich versuche sie zu machen, aber irgendwie ... naja ... kommt dann immer was anderes dazwischen ... Auf jeden Fall laufe ich zuhause fleißig auf den Fersen ... allerdings kommt man da nicht wirklich vorwärts ;)

    @Isabell: Quarkwickel funktionieren wie? Quark auf die Beine, irgendwas drumherum wickeln, fertig? Mach früh und abends Voltaren auf die Beine ...

    Denke mal, dass die Kombination neue Laufschuhe UND Steigerung des Laufpensums Ursache für die Beschwerden sind ...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bine,
    wegen der Quarkwickel kannst du mal im Laufforum drüben suchen, da hab ich mal beschrieben wie die gehen. Ist kein Hexenwerk, aber halt mühseliger wie einfach nur Salbe einschmieren ;o)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...