Freitag, 1. Mai 2009

Lauf in den Mai

Heute morgen sind wir gegen um 7 zu einer Runde durch unser Dorf gestartet - es war herrlich- Nebel lag noch auf den Wiesen, die Sonne kämpfte sich langsam durch ein Wolkenmeer und vor allem war es ruhig. In der morgendlichen Stille, in der lediglich die Vögel ein Morgenkonzert gaben, trat der Unterschied zur Stadt deutlich zu Tage.

Ich bin dankbar, dass ich von Zeit zu Zeit beide "Extreme" erleben erlaufen darf - auf der einen Seite die Vitalität der Stadt und auf der anderen Seite die erhabene Verschlafenheit des Dorfes.

Bei diesem Genusslauf (der mir ein wenig zu schnell vorkam) treten die Fakten des Laufes eher in den Hintergrund:

Strecke: 5,12 km
Zeit: 00:35:00
Pace: 6:50

#13

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...