Freitag, 5. Juni 2015

WMDEDGT - Juni 2015

Heute beantworte ich das 1. Mal als Zweifach-Mama die all monatliche Frage von Frau Brüllen:

"Was machst du eigentlich den ganzen Tag?"

Wir sind zwar nun zu viert, aber das große Lieblingskind weilt gerade noch mit meinen Eltern im Urlaub (noch 2x schlafen, dann sind wir wieder komplett *yeah*).
Pünktlich um Mitternach stille ich das kleine Lieblingskind und werde dies bis zum Aufstehen noch ein paar Mal tun. Gegen 6 stehe ich auf, ziehe mich an und gehe mit ihm ins Wohnzimmer, wo ich mir als erstes den Wasserkoche anstelle.

Der Vormittag vergeht mit frühstücken, Danksagungskarten schreiben, Ordnung machen, Staub saugen, wickeln, zwischenzeitlich stillen und dabei Natur-Dokus schauen und einem Spaziergang durch Dorf, wo ich unterwegs ein paar Karten einwerfe und eine handvoll Karten zur Post bringe. 

Allerdings ist es dem kleinen Lieblingskind (und auch mir) zu warm, zumindest ist er trotz der großen Dorfrunde nicht eingeschlafen. An den Sommertagen werden wir wohl in Zukunft gleich frühs spazieren gehen.
Als ich wieder Zuhause bin, habe ich zwei Blasen und Ausschlag am Fuß - anscheinend vertrage ich meine neuen Schuhe nicht.


Wieder Zuhause gibt es erst einmal für uns beide Mittagessen, bevor das Kindelein ins Milchkoma fällt. Auch ich bin ziemlich knülle, sodass wir beide im Schlafzimmer eine ausgedehnte Siesta einlegen. Als wir wieder mnter sind, ist der Beste von der Arbeit da, auf dem Tisch steht ein toller Blumenstrauß zum Hochzeitstag und ein Geschenk zur Geburt von seinen Kollegen.

Der Beste macht sich auf zum Heu einfahren bei seinen Großeltern, während ich beim Nachmittagskrimi stille. Danach packe ich die neuen Sandalen wieder indie Kiste und mache sie für das Rücksenden fertig und sauge das Wohnzimmer, was dringenst notwendig war - unser Staubsauger war seit Montag kaputt, konnte aber zum Glück von meinem Onkel gebaut werden. Dann steht noch Duschen (ich) und Waschen (das Kind) auf dem Programm. Nach dem Waschen wird das Kind ausgiebigst gefönt und eingecremt, was er anscheinend ziemlich entspannend findet. Danach noch einmal stillen für heute und dann verschwindet das kleine Lieblingskind ins Bett. Der Beste ist inzwischen auch rein, duscht und kümmert sich um unser Abendessen - Spaghetti Carbonara. Wir holen unsere Hochzeitskerze vom Schrank, entzünden sie und genießen unser Essen (und auch ein wenig die Ruhe ;)).


Nach dem Essen schauen wir noch einen Film ("Das Böse unter der Sonne") und schnabulieren Wassermelone - allerdings schaffen wir vom Film nur die 1. Hälfte, den Rest werden wir Samstag schauen. Und somit geht ein recht unspektakulärer Tag zu Ende - nächsten Monat ist das große Lieblingskind wieder da und da gibt's auch sicher wieder mehr "Aktion".


Die anderen Tagebuchblogger findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...