Freitag, 8. August 2014

He, Ente! [Bücherliebe]

In der Kategorie "Bücherliebe" zeige ich euch vor allem Kinderbücher, die uns begeistern und durch den Alltag begleiten.

Als wir im Frühjahr für ein paar Tage im Krankenhaus waren, hatten wir neben Puzzles auch ein paar Bücher mit im Gepäck - eines davon war "He, Ente!", welches der kleine Mann von der Oma bekommen hatte.


Bücher mit Enten haben im Hause Casoubon ähnlich wie Bücher mit Schafen einen enorm hohen Stellenwert und so habe ich das Buch immer und immer wieder vorlesen dürfen.

Um was geht es?

 Die kleine Ente trifft eine andere "Ente" und freut sich, dass sie nun endlich einen Spielkameraden gefunden hat - die "Ente" findet es gar nicht witzig, dass sie als "Ente" eingestuft wird und hat auch keinerlei Lust mit der Ente zu spielen. Oder doch?

Es ist ein kleines Büchlein mit tollen Zeichnungen, welche für kurzweiligen Spaß sorgen.
 Für unseren Krankenhausaufenthalt hatte es auch genau die richtige Größe, denn als der kleine Mann noch - im wahrsten Sinne des Wortes - erschlagen von der Narkose war, konnte ich das Buch an den Bettrand stellen und er konnte es sich im Liegen anschauen - die Länge hat auch meist genau gereicht, dass er nach einem Durchgang erst einmal wieder geschlafen hat ;).

Auch nach der Krankenhauszeit haben wir die Geschichte der kleinen Ente sehr oft zur Hand genommen.
Details
Titel: He, Ente
Verlag: Aladin
Seiten: 32 Seiten
ISBN: 978-3848900053

Wasmussdasmuss
Das Buch wurde mir weder kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, noch werde ich für diese Vorstellung bezahlt. Meine Begeisterung ist ganz und gar echt ;).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...