Montag, 31. März 2014

März 2014

Im März tobte bei uns das "richtige" Leben, weswegen es hier ruhiger war, als gewohnt. Ich habe die Befürchtung, dass das auch in den kommenden Wochen/ Monaten nicht besser werden wird.
Gelesen 
"Ehre" von Elif Shafak (*Rezi*)

Getrunken
Tee und Wasser

Gegessen #1
viel zu viele Kekse :(

Gegessen #2
Diesen Monat gab es zwei kulinarische Neuentdeckungen für mich:
- zum einen habe ich das 1. mal Büffelmozzarella gegessen und mich gleich unsterblich verliebt
- und zum anderen habe ich meinen "Haferbrei" am Morgen mit den Zutaten Chia-Samen und Amaranth noch leckerer gemacht und freue mich nun schon abends beim Einweichen der Flocken aufs Frühstück

Gekauft
Stoffe für Sommerhosen

Gefreut #1
Dass das CasoubonKind die Polypen-OP sehr gut verkraftet hat.

Gefreut #2
Über sehr nette Ärzte, die die Untersuchungen kindgerecht gestaltet haben.

Gefreut #3
Über einen Berlin-Ausflug mit dem Besten zu den "3 ???".

Gefreut #4
Über tollen Jungsnachwuchs im Freundes- und Bekanntenkreis

Gefreut #5
Über einen Ausflug mit den Chefs nach Berlin zu einem interessanten Film mit anschließender Diskussion.


Gefreut #6
Dass meine Probezeit vorbei ist :).

Gefeiert
 Geburtstage


Geschmunzelt #1
Über die Aussage "Ich bin ein Tiger.", wenn das CasoubonKind im Krankenhaus gefragt wurde, wie er heißt.



Geschmunzelt #2


Über "nette" Botschaften am Auto.


Geschmunzelt #3
Über Leute, die der Meinung sind, dass sie alles wissen müssen und sich dann Geschichten ausdenken, wenn sie ihrer Meinung nach nicht ausreichend informiert werden. Da hat man ganz schnell eine Affäre am Hals ;).


Gelacht
Am Abend zwischen zwei harten Arbeitstagen hat das CasoubonKind spontan und nackig angefangen auf dem Wickeltisch zu tanzen und mir den Ententanz gezeigt - HERRLICH! Hat mir die gesamte Woche gerettet :).

Geärgert #1
Muss ich wirklich wissen, wie das Messer zur Polypen-Entfernung aussieht?

 

Geärgert #2
Über Leute.

Geärgert #3
Über Banken - die eine Bank ändert spontan und ohne Vorankündigung ihre Richtlinien und die Alternativbank stößt sich an der Tatsache, dass wir das Grundstück geschenkt bekommen haben und ist der Meinung, dass wir deswegen mehr Zinsen zahlen müssten :(.

Gehört
schlechte Nachrichten

Gemacht #1
Das CasoubonKind zum OP gefahren (brauche ich so schnell nicht wieder!).

Gemacht #2
Geburtstagseinladungen verschickt.

Gemerkt #1
Wo meine Belastungsgrenze ist.

Gemerkt #2
Berlin ist nicht meine Stadt. Leipzig auch nicht.

Gewerkelt
Aus Zeit- und anderen Gründen recht wenig. Dafür habe ich endlich etwas Ordnung ins Arbeitszimmer gebracht, die hoffentlich mal etwas anhält.

Die Rückblicke werden wir immer beim Schäfchen gesammelt.


1 Kommentar:

  1. Au weia - das klingt nach einem ganz schön anstrengenden aber auch abwechslungsreichen Monat! Das mit den Banken finde ich unerhört *aufreg*

    Komm, lass uns gemeinsam auf einen besseren April hoffen :)

    Liebe Grüße vom Schäfchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...