Montag, 10. Juni 2013

Eigentlich ...

... ist das ein ganz normaler Einkaufsbeutel, wie ich sie schon häufiger genäht habe.


Das Besondere ist sein "Innenleben" - der Innenbeutel ist aus einer Ur-Altbettwäsche (damals gabs noch Kassettenrekorder ;) ) von meinem Bruder entstanden.


Der Stoff für die Tasche für den Einkaufszettel oder die Geldbörse und die Aufhängung für den Einkaufschip stammt aus einer ausrangierten Bluse von meiner Mutti. 


Jetzt bin ich gespannt, ob derjenige, für den ich diesen Beutel genäht habe, sich angesprochen fühlt und laut "hierher!" ruft oder er das Ganze nicht so schön findet und der Beutel erstmal in die Geschenkekiste wandert ;).

Mein Plan, in der nächsten Zeit erstmal nur für uns privat zu nähen, wurde durch das Hochwasser gestört - im Moment entstehen hier viele Dinge, die ich zum Verkauf zur Verfügung stellen werde, damit der Erlös einer betroffenen Institution gespendet werden kann - mehr dazu zu gegebener Zeit.

Kommentare:

  1. Ich glaube die Bettwäsche hättest Du auch noch gut losbekommen, wenn sie noch ohne Löcher gewesen wäre. Aber so ist es auch schick und schon sowas wie ein Fanbeutel.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin.Ich habe eigentlich mit keiner Silbe daran gedacht,die Bettwäsche zu verkaufen ;), da hatte ich von Anfang an zuviele Nähideen im Kopf. Mein Bruder bekommt sie jetzt Stück für Stück wieder ;).
      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...