Montag, 20. April 2009

Montag-Morgen

Bereits am zweiten Tag des Projektes „täglich-laufen“ hatte ich das Hindernis MONTAGMORGEN zu bewältigen. Erfahrungsgemäß habe ich an diesem Morgen besonders mit dem Aufstehen zu kämpfen und habe meine liebe Not das Haus um 8 zu verlassen, um pünktlich beim Arzt zu erscheinen (hab seit Februar Montags Hypo).
Heute sollte dies nun anders werden – es war klar, dass ich am Morgen laufen muss, da ich nach der Hypo nicht laufen darf.
Der Wecker klingelte 6:15 und kurz vor halb 7 habe ich das Haus verlassen – dank der Vorbereitungen am Abend – Laufschuhe in den Flur stellen und Laufsachen bereit legen.

Ich werde das tägliche laufen langsam angehen, um eine Überbelastung zu vermeiden, und von daher wird es in den ersten Wochen häufig diese „kleine“ Runde geben.

Strecke: 3 km
Zeit: 00:21:49
Pace: 7:17

Obwohl ich heute eine Stunde eher unterwegs war, als gestern, ist der Unterschied zum Wochenende deutlich zu spüren – teilweise hatte ich im Großen Garten das Gefühl in ein Radrennen hineingeplatzt zu sein. Werde mir wohl eine Strecke abseits der Fahrradstrecken suchen. Aufgrund des „Verkehrsaufkommens“ konnte ich auch die Natur nicht wirklich wahrnehmen, ich habe zwar am Rande registriert, dass ein leichter Nebel über den Teichen und Wiesen lag, aber genießen konnte ich es leider nicht.

#2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...